Typ DeKa

Schallschutz

EnergieeinsparungÜberall dort, wo es einen vermehrten Lärmpegel gibt, empfehlen sich Schallschutzfenster. Zum Beispiel bei Häusern und Wohnungen die an der Straße, neben der Bahnlinie oder auch in der Nähe eines Flughafens stehen. Ein erhöhter Lärmpegel bedeutet meistens für die Bewohner Stress und Unruhe, mit einem Schallschutzfenster lässt sich dies vermeiden und ein Stück Lebensqualität kann zurück gewonnen werden.

Eine Erhöhung des Schalldruckpegels um +10 dB wird subjektiv als Verdopplung der vorhergehenden Lautstärke wahrgenommen. Eine leise Unterhaltung mit 40 dB(A) ist somit nicht viermal so laut wie das normale Atmen mit 10 dB(A), sondern achtmal lauter.

 

Darstellung verschiedener Schallschutzgläser

Schallschutzgläser

8/16/4 = 28mm (37 dB) 10/16/6 = 32mm (40 dB) 8/16/10 = 34 mm (45 dB)

Zu beachten ist: Der Schallschutzwert des Glases ist nicht auf das komplette Element übertragbar. Damit der Lärm wirklich draußen bleibt, kommt es entscheidend auf die fachgerechte Montage des Fensters an. Das Standard-/Serienglas entspricht 32 dB.

(Weitere Möglichkeiten auf Anfrage)

Tueroben
Fenster
Haustüren
Tuerunten